Funpark Reutte

Projektort:
Reutte
Baubeginn:
2012
Fertigstellung:
2012
Nettonutzfläche:
720
Mitarbeiter:
Retter Jacqueline
Walch Armin
Design: Camp Ramps
Einreichplanung und Örtliche Bauaufsicht: Architekturbüro Walch
Bautafel: Hornstein & Co KG Malerei – Vergoldung
Förderung: Land Tirol
Bauherr: Reuttener Kommunalbetriebe GmbH und Marktgemeinde Reutte


Sponsoren:
Architekturbüro Walch ZT GmbH
Jugendzentrum Smile
Schretter & Cie GmbH & Co KG
Sparkasse Reutte
Storf Hoch- und Tiefbau
Seidl & Rössler Bautechnik GmbH